Because we care! Gegen Krieg, Krise & Patriarchat.

2019 war erst der Anfang...

WIR RUFEN AUF ZUR GROSSEN DEMO AM 14. JUNI 2024

Der Widerstand geht weiter:
Es gibt immer noch viel zu erkämpfen,
wir sind hässig und gemeinsam sind wir laut.

Das patriarchale, rassistische und kapitalistische Gesellschaftssystem hat
viele Gesichter. Unser feministischer Widerstand auch!

Wir lassen es nicht weiter zu, dass das System auf unserem Rücken seine Profite
macht. Weltweit kämpfen Menschen gegen Unterdrückung und für eine bessere
Zukunft für ALLE – wir schliessen uns diesem Widerstand an.

Frauen, Lesben, inter, non-binäre, trans und agender Personen kämpfen für eine
feministische Zukunft. Tragen wir unseren Kampf am 14. Juni 2024 und darüber
hinaus auf die Strasse!

Was wollen wir?

We Care! – Unser Thema, ist unterbezahlte, unbezahlte, nicht wertgeschätzte Care-Arbeit. Sie wird immer noch hauptsächlich von Frauen und anderen marginalisierten Geschlechtern geleistet, ohne gerechte Anerkennung oder Entlohnung. Das ist ein Symptom für die tief verwurzelten Strukturen der Ungleichheit, die in unserer Gesellschaft verankert sind. Es ist Zeit, diese Arbeit sichtbar zu machen und ihren Wert zu würdigen. Doch unser Kampf endet hier nicht. Wir stellen uns auch entschlossen gegen die Strukturen von Krieg und rechtsgetragener Krisen, die systematisch und strukturell von patriarchalen und kapitalistischen Mächten gefördert werden. Diese globalen Konflikte zehren an den Ressourcen unserer Erde, verstärken Ungleichheiten und zwingen marginalisierte Gruppen in noch größere Abhängigkeiten.

Die gegenwärtigen Krisen – von ökonomischen Zusammenbrüchen bis hin zu umweltbedingten Katastrophen – sind nicht geschlechtsneutral. FLINTA*-Personen tragen oft die größte Last, sowohl in ihren Gemeinschaften als auch in ihren persönlichen Lebensumständen. Sie sind am stärksten von Arbeitsplatzverlusten betroffen, stehen an vorderster Front im Gesundheitswesen, in der Pflege, in der Fürsorge und erleiden die schwersten Konsequenzen der Klimakrise. Das Patriarchat nutzt diese Krisen aus, um bestehende Machtstrukturen zu zementieren und unsere Körper und Arbeitskraft weiterhin auszubeuten.

Unsere Antwort darauf?

Vehementer, unteilbarer, solidarischer Widerstand. Wir kämpfen für ein Ende aller Kriege und Konflikte, die von patriarchalen und kapitalistischen Interessen angeheizt werden. Wir kämpfen für eine Welt, in der Care-Arbeit anerkannt, gewürdigt und gerecht verteilt wird. Wir fordern Maßnahmen gegen die Klimakrise, die sozial- und geschlechtergerecht sind. Wir rufen zu einem Feminismus auf, der radikal, inklusiv und unerschrocken ist – ein Feminismus, der sich nicht scheut, die Wurzeln der Unterdrückung freizulegen und zu zerstören.

Lasst uns am 14. Juni und darüber hinaus zusammenstehen und unsere Stimmen erheben. Gemeinsam sind wir stark, und wir werden unseren Protest fortsetzen, bis eine gerechtere Gesellschaft erreicht ist. Auf die Straße, für Gerechtigkeit, für Gleichstellung, und für eine feministische Zukunft!

Wie mitgestalten?

Dein Stand am 14. Juni!

Komm mit Deinem Stand zum Demostart an den Bürkliplatz!

Bist Du dabei am feministischen Streiktag, und bist auch sonst feministisch engagiert? Hast Du Lust aufzurufen, zu diskutieren, mobilisieren?

Mach mit vor dem Demostart auf dem Bürkliplatz – Bring Deinen Stand, Velomobil, Infoplakat! Von 15:00-17:00 Uhr gibts vor Ort Raum zum austauschen, informieren und gemeinsam wachsen.

Interesse? Melde Dich bis zum 1. Juni unter programm[at]feministischerstreikzuerich.ch, Betreff „Stand„!

Deine Gruppe an der Demo!

Du gehörst zu einer politischen Gruppierung und planst an die Demo vom 14.Juni einen Block zu machen? Dann melde dich per telegram bei: @frrancc

Nützliches rund das Kollektiv

Du willst Teil des Feministischen Streikkollektivs Zürich werden und bei den Vorbereitungen für den 14. Juni 2024 dabei sein? 

Jeden 1. Sonntag im Monat findet das Vernetzungstreffen statt, wo sich Menschen verschiedener Kollektive über die Planung des 14. Junis austauschen.

Unterstützungskollektiv (Soli)

Willst du als (cis-) Mann das Feministische Streikkollektiv Zürich unterstützen?
Dafür hat sich das Unterstützungskollektiv gebildet, dieses ist erreichbar unter:

E-Mail: 
14.juni-unterstuetzen-zh@immerda.ch
Eintragen in die Mailingliste

Demo

In nachfolgenden Abschnitten findest Du alles zur grossen Demo am 14. Juni 2024!

Programm
  • 15:00 Uhr Bürkliplatz / Stadthausanlage: Getting ready together & Infostände
  • 16:30 Uhr Bürkliplatz / Stadthausanlage: Reden
  • 17:30 Uhr DEMOSTART! Die Demo wird mit einem Schrei gegen Feminizide beginnen!
  • 19:00 Uhr (sitzende) Schweigeminute während der Demo
  • ab 20:00 Uhr Ni-Una-Menos-Platz (ehem. Helvetiaplatz) Musik, Stände und Cypher auf der Bühne
Programm 14. Juni 15:00 Uhr Bürkliplatz / Stadthausanlage: Getting ready together & Infostände 16:30 Uhr Bürkliplatz / Stadthausanlage: Reden 17:30 Uhr DEMOSTART! Die Demo wird mit einem Schrei gegen Feminizide beginnen! 19:00 Uhr (sitzende) Schweigeminute während der Demo ab 20:00 Uhr Ni-Una-Menos-Platz (ehem. Helvetiaplatz) Musik, Stände und Cypher auf der Bühne
Route

Die Demo entläuft entlang folgender bewilligter Route:

Stadthausanlage – Stadthausquai – Münsterbrücke – Limmatquai – Rudolf-Brun-Brücke – Uraniastrasse – Bahnhofstrasse – Paradeplatz – Talacker – Sihlporte – Sihlstrasse – Sihlbrücke – Kasernenstrasse – Militärstrasse – Langstrasse – Hohlstrasse – Molkenstrasse – Ankerstrasse – Ni-Una-Menos-Platz (ehem. Helvetiaplatz)

Your browser does not support embedded objects. Visit directly here.

Karte 14. Juni

Trag über das Plus-Zeichen deine Aktionen ein, die am 14. Juni stattfinden. Malen wir alles violett!

Was war unser Ziel...

Lass dich inspirieren und schöpfe Energie aus unseren letztjährigen Mobilisierungen.

Suche...